Google+ Bilderwerk: Mai 2011

Sonntag, 29. Mai 2011

Vitrine mit roter Vase



Vitrine mit roter Vase, ursprünglich hochgeladen von Michaela-W

Eine Vitrine voller Objekte bot sich mir dar, dabei sticht die rote Vase im Mittelpunkt hervor. Die strenge grafische Einteilung des Bildes und die dadurch entstehende Tiefenschärfe wirkt auf mich faszinierend und zieht mich in das Bild hinein. Dabei hebt sich die rote Vase im Mittelpunkt von der eher kühl wirkenden Umgebung ab, was noch dadurch verstärkt wird, daß der Schärfefocus auf der roten Vase liegt. Durch dieses Spiel mit der Tiefenschärfe verstärkt sich noch der räumliche Eindruck.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß sich dieses Bild in einem Büro oder einer Empfangshalle sehr gut wirken würde, aber auch in einem Wohnraum, der architektonisch und vom innendesign ebenso klar und modern gestaltet ist, wie dieses Bild, würde es sich an einer der vielleicht noch kahlen Wände sehr gut machen. Ich habe dieses Bild für mich schon mal vergrössern lassen und werde es demnächst noch rahmen und dann im Büro aufhängen.

Das Bild kann bei mygall.net käuflich erworben werden, es heißt dort "Vitrine mit roter Vase" bzw. über meinen Ausstellungsraum bei whitewall. Die Bilder über diese Dienstleister sind dann natürlich ohne Wasserzeichen!

Freitag, 13. Mai 2011

Fotografien in der Pinakothek der Moderne

Mir gefällt bei diesem Foto, die verschiedenen Besucher des Museums und wie sie die Bilder betrachten. Die jungen Zuschauer, machen den Eindruck, als ob sie mit den Fotos nichts so recht anfangen können. Dagegen steht der etwas ältere Betrachter am rechten Bildrand, so nahe am Bild, daß er das Bild als ganzes nicht wahrnehmen kann. Er interessiert sich also für Details und offenbart dadurch, sein ganz besonderes Interesse für das Foto. Im hinteren Teil des Raumes steht eine Aufsichtsperson des Museums und beobachtet das Treiben in dem Raum, sie wirkt gelangweilt.
Der Raum ist sehr klar und schlicht gestaltet und die ausgestellten Fotos wirken so am besten. Auch die Größe der Fotos ist beeindruckend, jedenfalls, wenn man ihnen vis á vis gegenüber stetht. Ich habe bis jetzt selten mal so große Fotos in einer Ausstellung gesehen. Mir haben die großen Abzüge sehr gefallne, da sie einfach ganz anders wirken, als wenn sie kleiner wären.