Google+ Bilderwerk: Wo geht es hin?

Mittwoch, 18. November 2009

Wo geht es hin?


Wo geht es hin?, ursprünglich hochgeladen von Michaela-W

Letztens beim Fotospaziergang habe ich mich mal wieder an der Strassenfotografie versucht. Ich bin durch Friedrichshafen und an der Uferpromenade spazieren gegagen und ich habe versucht, interssante Bilder zu finden. Dieses ist eines davon und es gefällt mir sehr gut.

Aufgenommen mit einer Canon EOS 33V und dem 28-135 mm Zoom auf Agfa APX 100, entwickelt mit Agfa Rodinal 1+50.

Kommentare:

  1. Ja, da fragt man sich sofort: Wo schaut dieser Mensch hin? Will er dorthin? Wartet er auf etwas?

    Zwei Vorschläge zum Bild hätte ich: Wenn du das Hauptobjekt etwas dezentral platzierst (Stichwort "goldener Schnitt"), dann wirkt das Foto lebendiger. In diesem Fall hätte ich die Person etwas weiter rechts platziert, damit man mehr von der Richtung sieht, in die er schaut. Quasi seinem Blick ein Stück weit folgen kann.

    Und: Es ist schade, dass der Hintergrund hinterm Gesicht nicht hell ist, sondern genau dort wer anders steht. Dadurch habt es sich viel weniger ab, und es ist meiner Meinung nach ein wichtiger Bestandteil des Bildes.

    Unabhängig davon: Gut gesehn und getroffen, das ist ein Bild, bei dem man überlegt, was gleich passiert. Gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!
    "Wo geht es hin?"
    ->Nach links :)
    Tolles Foto! Viele Grüße aus Berlin
    Det

    AntwortenLöschen
  3. @bee: Ja, ich hätte die Dame im etwas mehr rechts im Bild plazieren sollen. Das habe ich mir direkt nach der Aufnahme auch gedacht. Aber so ist das eben bei der Streetphotography, wenn es schnell gehen soll und man unbemerkt bleiben möchte. Das mit dem hellen Hintergrund ist ein guter Hinweis, danke.

    @bilder_blogger: Danke

    AntwortenLöschen