Google+ Bilderwerk: Max

Freitag, 21. September 2007

Max


Max, ursprünglich hochgeladen von Michaela-W
Die Katze ist die einer sehr guten Freundin.
Format DIN A4, Zeichenpapier mit Polychromos von Faber-Castell


Heute Abend habe ich mal meine Polys hervor geholt und die Katze einer guten Freundin gezeichnet oder in dem Fall wohl doch gemalt? Ich habe dazu etwas mehr wie 2 Stunden gebraucht. Wenn ich das Ergebnis so anschaue und das mit dem anderer Farbstiftartisten vergleiche ist es noch sehr stümperhaft. Es ist aber gerade mal der 2. oder 3. Versuch mit den Farbstiften und dafür ist das Ergebnis gar nicht mal so schlecht. Ich habe allerdings beim Zeichnen gemerkt, das meine Satz Farbstifte nicht ausreichend ist. Ich habe zwar ein Metalletui mit 36 Farbstiften, aber gerade beim Grau der Katze, bzw. des Schattens wäre es ganz nützlich gewesen, wenn ich mehrere Abstufungen des Warmgrautons gehabt hätte. Sollte mir die Technik weiter gut gefallen, schaffe ich mir vielleicht noch einen kompletten Satz mit 120 Farbstiften an, dann am Besten noch im Holfkasten :-)

Die Farbstifte haben den ganz großen Vorteil, daß ich ausser den Farbstiften nur noch das Zeichnpapier brauche und schon kann es los gehen. Keine Pinsel, keine Farben und Malmittel oder sonstige Hilfmittel, mal abgesehen von einem Radiergummi und einem Spitzer. Das macht das Arbeiten ziemlich unkompliziert und kann bei mir auch auf der Couch gemacht werden.

1 Kommentar:

  1. Super gemacht. Die Katze ist wirklich sehr schön gezeichnet. :)

    AntwortenLöschen